Für viele ist Japan nicht nur ein exotisches Land und mögliches Urlaubsziel, viele sehen dort auch die Möglichkeit, sich beruflich zu verwirklichen. Japans hohe technische Entwicklung und starke Wirtschaft bieten vielerlei Karrieremöglichkeiten, auch für Nicht-Japaner. Willkommen bei japanische-gewerkschaften.de, hier finden Sie einiges Wissenswertes über den japanischen Arbeitsmarkt.

Der japanische Arbeitsmarkt kann fordernd und schnelllebig sein. Arbeit ist ein wichtiger Fokus in der japanischen Kultur und räumt viel Zeit und Priorität ein. Wer auf der Suche nach viel Arbeit und einer Karriere ist, ist hier jedoch genau richtig. Vor allem in internationalen Unternehmen sucht man oft nach Arbeitskräften aus anderen Ländern.

Branchen für ausländische Arbeitssuchende

Die besten Chancen, Arbeit in Japan zu bekommen, findet man in den Bereichen Technologie, Bildung sowie in hohen Positionen in Unternehmen, Sales und Recruiting.

Besonders gefragt sind Positionen im Bereich Technologie und Programmierung. Wer als Informatiker arbeitet und vertraut mit gefragten Programmiersprachen ist, kann sich gute Chancen ausrechnen. Basiskenntnisse in Japanisch und fließendes Englisch sind jedoch Voraussetzungen für eine Arbeit in Japan. Als Programmierer kann man gut Arbeit in internationalen Arbeitsfeldern finden, oft ist es wichtig, auf englisch zu arbeiten und Bericht zu erstatten.

Im Bereich Bildung werden immer wieder Leute gesucht. Hier geht es vor allem um Sprachlehrer. Wer also Englisch, Deutsch oder andere Sprachen unterrichten kann, hat gute Chancen auf dem japanischen Arbeitsmarkt. In diesem Bereich werden vor allem Ausländer gesucht und ein Bachelor-Abschluss ist meistens ausreichend. Tests und Erfahrung sind aber immer von Vorteil.

Im Bereich Recruitment kann man diese Fähigkeiten nutzen und andere potentielle Lehrer oder Arbeiter in anderen Bereichen auswählen und auf ihre Fähigkeiten prüfen. Man übernimmt eine Art Head-Hunter Rolle und arbeitet oft auf Provisionsbasis.

Im Bereich Sales werden ebenfalls oft Bewerber mit unterschiedlichen Sprachkenntnissen und kulturellen Hintergründen gesucht.

Voraussetzungen für den japanischen Arbeitsmarkt

Leiter der Bewerbungsgespräche müssen sich sicher sein, dass Sie wirklich nach Japan wollen und die Mühen, Sie einzustellen und mit der nötigen Infrastruktur zu versorgen, nicht umsonst sind. Japanische Arbeitgeber suchen nach zuverlässigen Arbeitskräften, die flexibel sind, aber Anweisungen und Vorgaben streng befolgen. Disziplin ist ein wichtiger Faktor auf dem japanischen Arbeitsmarkt. Es wird erwartet, stets zur Verfügung zu stehen und der Arbeit Priorität einzuräumen.

Für manche Jobs muss der Bewerber einen Sprachtest absolvieren, dies variiert je nach Stelle. In manchen Bewerbungsgesprächen kann ebenfalls eine Demonstration der eigenen Fähigkeiten gefordert werden.

Websites für die Jobsuche

Es gibt viele Websites für die Jobsuche in Japan, auf denen man Traumjob in Japan finden kann. GaijinPot ist eine größten Ressourcen für die Suche nach Arbeitsplätzen. Die Seite bietet eine große Liste an Arbeitsplätzen in verschiedenen Bereichen. Viele der Interviews kann man bereits vorab über Skype tätigen und im Internet findet man eine breite Auswahl an Jobs. Manche Websites konzentrieren sich auf ausländische Bewerber.
Career-Cross ist eine gute Seite für Leute ,die nach Jobs im Feld der Sprachen suchen und bereits Japanisch sprechen. JREC-In bietet vor allem Jobs für Akademiker. Besonders für Bewerber mit Doktortitel gibt es hier einige Stellen.
Auf O-Hayo Sensei findet man Stellen im Bereich Bildung, wer also auf der Suche nach einem Lehrer-Job ist, ist hier richtig. Work-in-Japan.com ist eine gute Plattform für ausländische Suchende. Hier findet man zudem Jobs die auf Zeit angelegt sind und Projekte die Freelancer suchen.